Login

Please note:

You must use a cookie selection decision to log in.

Mahlhilfsmittel

Trockenmahlhilfsmittel sind Additive, die bei der trockenen Vermahlung von keramischen Rohstoffen in einer Kugelmühle bzw. anderen Mahlaggregaten eingesetzt werden, um den Durchsatz zu erhöhen, die Energieeffizienz zu verbessern und die Qualität des Mahlgutes zu modifizieren.

Durch den Einsatz von Trockenmahlhilfsmitteln von Zschimmer & Schwarz kann die Leistung einer Mühle signifikant um bis zu 40 % gesteigert werden.

Unsere Trockenmahlhilfsmittel wirken einer (Re-)Agglomeration der Partikel entgegen und helfen dadurch, Anhaftungen in der Mühle zu reduzieren, die Durchsatzgeschwindigkeitsowie die Mahlfeinheit und damit die spezifische Oberfläche und die Reaktivität des Mahlgutes zu erhöhen. Zusätzlich wird die Fließfähigkeit des trockenen Mahlgutes verbessert.

Trockenmahlhilfsmittel von Zschimmer & Schwarz  interagieren mit der Oberfläche der Partikel und neutralisieren elektrische Oberflächenladungen (ungesättigte Valenzen an frischen Bruchflächen) und/oder erzeugen gleichgerichtete Ladungen an der Oberfläche, wodurch die Anziehung zwischen den einzelnen Partikeln verringert oder aufgehoben wird.

Die Zugabe eines Trockenmahlhilfsmittels erfolgt in der Regel zusammen mit dem zu mahlenden Rohstoff zu Beginn des Mahlvorgangs; die Dosierung liegt bei ca. 0,01 bis 0,20 Gew.‑%.


Produktsuche