Login

Hinweis:

Sie müssen eine Cookie-Auswahl treffen, um sich anzumelden.

14.09.21 | Corporate

Zschimmer & Schwarz fördert Inklusion in der Pizzeria

Eine von autistischen Jugendlichen geführte Pizzeria wurde anlässlich des 125-jährigen Firmenjubiläums von Zschimmer & Schwarz finanziell unterstützt

Ein Restaurant, geführt von autistischen Jugendlichen: Was zunächst wie ein unpraktikable Idee klingt, ist in Italien Wirklichkeit geworden. Am 1. Mai eröffnete in Cassina de' Pecchi in der Nähe von Mailand PizzAut, die erste Pizzeria, die von jungen Menschen mit Autismus geführt wird. Im Rahmen der Spendenaktion anlässlich des 125. Firmenjubiläums von Zschimmer & Schwarz, bei dem alle Mitarbeitenden weltweit aufgefordert wurden, mögliche Spendenprojekte aus ihrer Region vorzustellen, hatte sich das Unternehmen mit 15.000 Euro an diesem Projekt beteiligt. Eingereicht wurde der Vorschlag von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der italienischen Tochtergesellschaft Bregaglio mit Sitz in Biassono, unweit von Mailand: Lara Beretta, Viviana Branacato, Rosy Cipri, Elena Gallo, Pier Mario Lambrughi, Simone Augusto Lombardi, Cristina Minelle, Nadia Pederiva, Francesca Ragusa, Annamaria Ratti, Serenella Rivolta, Nadia Salvi, Pietro Signorelli, Elena Toni und Katia Tudisco.

Autistische Menschen werden aus vielen gesellschaftlichen Bereichen nach wie vor ausgeschlossen – so auch aus der Arbeitswelt. „Gerade in der Gastronomie finden autistische Jugendliche nur selten einen Platz, da es für sie schwer sein kann, unter vielen Menschen zu sein, oder einige ein Problem zum Beispiel mit dem Anfassen von matschigem Pizzateig haben,“ so Nico Acampora, Gründer des PizzAut-Projektes und Vater eines autistischen Jungen. „Das ist bei uns jedoch kein Problem: Ob in der Küche oder als Kellner, wir haben für alle die passende Aufgabe gefunden.“

Das Restaurant ist genau auf die Bedürfnisse und Anforderungen der autistischen Menschen zugeschnitten: von den verwendeten Materialien und Farben, der Gestaltung der Möbel über die Beleuchtung bis hin zur Einrichtung der Küche. Hier gibt es zum Beispiel einen Bandofen, bei dem Temperatur und Backzeit vorher genau einstellbar sind – so kann keine Pizza im Ofen vergessen werden und anbrennen. Viele Menschen mit Autismus haben eine Glutenunverträglichkeit. Entsprechend steht auch ein gesonderter Bereich für die Zubereitung von glutenfreien Speisen zu Verfügung – wovon natürlich auch alle anderen Gäste profitieren, die sich glutenfrei ernähren. Die Ausstattung kommt also nicht nur dem Personal zugute, sondern auch allen Besucherinnen und Besuchern, die einen Ort suchen, an dem sie sich bei gutem Essen austauschen und wohlfühlen können.

Im Jahr 2019 hatten die Gesellschafterinnen und Gesellschafter der Zschimmer & Schwarz-Gruppe anlässlich des 125. Firmenjubiläums eine ganz besondere Spendenaktion ins Leben gerufen: Die 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 16 Ländern auf fünf Kontinenten wurden gebeten, regionale Initiativen vorzustellen, die durch eine Spende des Unternehmens unterstützt werden könnten.

„PizzAut“ ist aktuell eines von 14 Projekten in Europa, die von Zschimmer & Schwarz mit insgesamt ca. 200.000 Euro unterstützt werden. „Wir stehen als Unternehmen seit über 125 Jahren für ein Handeln, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht“, so Monika Börner, Gesellschafterin der Zschimmer & Schwarz-Gruppe. „Mit dieser Philosophie wollen wir der Gesellschaft etwas wiedergeben und uns für Projekte einsetzen, die an unseren Standorten direkt vor Ort nachhaltig etwas bewirken.“

Weitere Informationen zum Projekt unter https://www.pizzaut.it.



Leiterin Unternehmens-kommunikation

Hedwig Blomeier

Zschimmer & Schwarz
Unternehmenskommunikation
Max-Schwarz-Straße 3-5
56112 Lahnstein | DE

T +49 2621 12-201
F +49 2621 12-507
h.blomeier@zschimmer-schwarz.com