Login

Hinweis:

Zum Login ist ein Passwort erforderlich, nach Eingabe des Passwortes haben Sie uneingeschränkt Zugriff auf die freigeschalteten Bereiche.
Login vergessen? Dann klicken Sie hier und fordern Sie ein neues Passwort an.
Sie haben noch keinen Zugang? Dann können Sie sich hier registrieren.

05.02.21 | Unternehmen

Krankenhäuser erhalten Spende von Zschimmer & Schwarz

Das Chemieunternehmen spendet fast 100.000 Euro an Krankenhäuser und Hilfsorganisationen in Italien

Zur Bewältigung der Coronapandemie hat Zschimmer & Schwarz mehrere Krankenhäuser und Verbände des italienischen Roten Kreuzes in der Provinz Vercelli in der Piemont-Region mit Spendengeldern unterstützt. Die Einrichtungen befinden sich in der direkten Umgebung des Standortes von Zschimmer & Schwarz Italiana in Tricerro. Mit der Spende drückt das Unternehmen seine Verbundenheit mit der Region aus und unterstützt die Rettungskräfte und das medizinische Personal vor Ort in ihrem Kampf gegen das Coronavirus.

Zschimmer & Schwarz Italiana hat gleich zu Beginn der Pandemie in Italien zwei wichtige Ziele verfolgt, erklärt Dr. Giorgio Mosso, Geschäftsführer des italienischen Tochterunternehmens: „Zum einen stand für uns natürlich der Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an erster Stelle. Hier haben wir uns mithilfe zahlreicher Maßnahmen, zum Beispiel mit mobilem Arbeiten, umfassenden Hygienekonzepten und Schutzausrüstungen für die Mitarbeitenden sowie einer Umorganisation der täglichen Abläufe, auf die neue Situation eingestellt. Zum anderen war es uns wichtig, die regionalen Hilfsorganisationen und Krankenhäuser in der Umgebung zu unterstützen, die seit Beginn der Coronapandemie so viel leisten.“

Zschimmer & Schwarz spendete fast 100.000 Euro an insgesamt fünf verschiedene Organisationen. Das Hospital Sant’Andrea in Vercelli schaffte mit der Spende zwei Ultraschallgeräte für die Intensivstation an und beim Hospital Maggiore in Novara wurde ein Beatmungsgerät mitfinanziert. Das Hospital Santo Spirito in Casale Monferrato konnte es durch den Geldbetrag ermöglichen, Patientinnen und Patienten, die nicht mehr auf der Intensivstation versorgt werden müssen, aber das Krankenhaus noch nicht verlassen können, extern unterzubringen. Beim Roten Kreuz in Trino Vercellese wurde Schutzausrüstung für die Covid-Ambulanz angeschafft und beim Roten Kreuz in Vercelli ein Fahrzeug für den Transport von Patientinnen und Patienten. Dieses wurde in Gedenken an den ehemaligen Geschäftsführer von Zschimmer & Schwarz Italiana, Giovanni Villa, benannt, der im vergangenen Jahr während der ersten Coronawelle verstorben ist.



Leiterin Unternehmens-kommunikation

Hedwig Blomeier

Zschimmer & Schwarz
Unternehmenskommunikation
Max-Schwarz-Straße 3-5
56112 Lahnstein | DE

T +49 2621 12-201
F +49 2621 12-507
h.blomeier@zschimmer-schwarz.com